12 Verletzte bei Fahrstuhlunfall in Makati

 

MAKATI / METRO MANILA / PHILIPPINEN — Zwölf Personen, die meisten davon waren Angegestellte eines Callcenters, wurden bei einem Zwischenfall mit einem Fahrstuhl in einem der Hochhäuser auf der Ayala Avenue in Makati verletzt.

 

Der Polizeichef von Makati sagte, dass in einem Bericht der Polizei, einer der Fahrstühle im PBCom Tower versagt habe gegen 1 Uhr.

Der Fahrstuhl sei von 52. Stockwerk bis zum 30. Stockwerk im freien Fall gewesen, bis dann die Notbremsen gegriffen hätten. Dort ließ sich die Tür nicht öffnen und der Fahrstuhl sei dann bis das Erdgeschoss auf normale Weise gefahren.

Der Fahrstuhl war mit 32 Personen eindeutig überladen.

 



 

Quelle: GMA News