Manager von Bombo Radyo verhaftet

 

GENERAL SANTOS CITY / PHILIPPINEN -- Der Stationsmanager von Bombo Radyo GenSan sieht sich einer Anklage wegen direkten Angriff und Raub gegenüber, nachdem er und seine zwei Personenschützer zwei Polizisten entwaffneten, die sie für Räuber auf Motorrädern hielten.

 

Einem Polizeibericht zufolge sagte Bombo Radyo Stationsmangager JanJan Macailing, er habe die beiden Polizisten auf einem Motorrad für Räuber gehalten. Die beiden gehören der City Police Mobile Forec Battalion an und waren im Begriff einen Haftbefehl gegen Macailing zu überbringen.

Ein Gericht hatte den Haftbefehl gegen macailing ausgestellt für sein Nichterscheinen vor Gericht in einem anderen Fall von Raub und Bedrohung gegen ihn gegenüber dem KAPA Investmentunternehmer Joel Apolinario.

Die Klage rührt von einem Erpressungsversuch von Macailing und dem Reporter Salvador Galano her, die von Apolinario angeblich 5 Millionen Pesos verlangten dafür, dass sie mit ihren Radioattacken gegen sein Investmentunternehmen aufhören würden.

Macailing sagte, sein Rechtsbeistand habe einen Antrag vor dem Gericht gestellt, sein erscheinen vor Gericht zu verschieben. Dies wurde jedoch vom Richter abgelehnt und dieser stellte einen Haftbefehl gegen ihn aus.

Nach Aussagen von Macailing seien die beiden Polizeibeamten in zivilier Kleidung gewesen und hätten eine Sturmhaube getragen, als sie ihn von der Radiostation bis zum Barangay Bula, GenSan folgten.

Die beiden Polizisten hätten versucht ihre Waffen zu ziehen und seinen daraufhin von seinen Personenschützern entwaffent worden.

Danach habe er die beiden Polizisten zum Bürgermeisterbüro gebracht und dort die Waffen und ihre persönlichen Dinge zur Aufbewahrung abgegeben.

Der Radiomann und seine beiden Personenschützer befinden sich zur Zeit in Gewahrsam der Polizei von General Santos und warten darauf eine Kaution in Höhe von 100.000 Peso hinterlegen zu können.



Quelle: Manila Times