Drilon hat über Mislatel gelogen

 

MANILA / PHILIPPINEN — Minderheitsführer Senator Franklin Drilon hat mit seiner Behauptung, dass Mindanao Islamic Telephone Co. Inc. (Mislatel) seine Konzession sei widerrufen ganz einfach gelogen, sagte Minister Eliseo Rio Jr. des Department of Information and Communications Technology (DICT) gestern.

 

Drilon hatte bei einer kürzlich stattgefundenen Anhörung wegen der dritten Telco und dem Auswahlprozess der DICT gesagt, dass Mislatel „keine gültige Konzession habe, als diese zu den Bedingungen widerrufen“ sei.

Ein Sprecher von Mislatel behauptet, das Unternehmen habe eine legitime Konzession um ihre Dienste anzubieten. Nur eine Petition for einem Gericht könne diese widerrufen, sagte Anwalt Adel Tamanao. Die Konzession sei vom Kongress bewilligt worden.

Außerdem sei die dritte Telco nicht bestimmt, sondern durch eine Ausschreibung ermittelt worden.

Damit sieht es so aus, als wenn die Opposition unbedingt eine dritte Telco verhindern wolle, um das doppelte Monopol in der Telecom-Branche zu verhindern.

Quelle: Daily Tribune