Fischhändler mit 25 Millionen Peso Shabu erwischt

 

CEBU CITY / PHILIPPINEN — Ich bereue illegale Drogen verkauft zu haben, sagte Alfred Gabunia, 35, nachdem er von der Polizei mit Shabu im Wert von 25 Millionen Pesos am Montag in Barangay Basak, San Nicolas, in der Stadt Cebu, geschnappt worden war.

 

In einer gemeinsamen Polizeioperation der Drug Enforcement Unit von Cebu City der Polizeistationen 6 und 7, hatte er einem Poser Drogen für 140.000 Pesos verkauft.

Dabei wurden von dem Fischhändler weitere Packungen Shabu von 3,6 Kilogramm gefunden und beschlagnahmt.

Beim Verhör gab der Mann zu, dass er mit Fisch auf dem Carbon Public Market handelt und dazu ein Drogenkurier sei, der für einen gewissen „Jay Cams“ und „Commander Adu“ arbeite, die beide Häftlinge im Stadtgefängnis von Cebu seien.

Nach Polizeiangaben handelt es sich bei dem Festgenommenen um einen hochkarätigen Drogenhändler, der breits für etwa einen Monat unter Beobachtung stand.

Schon am Sonntag war die Gemüsehändlerin Elvie Peter Mandreza mit 2,1 Millionen Pesos an Shabu in Pardo, Cebu City aufgeflogen und verhaftet worden.

Die Polizei geht davon aus, dass wegen dem kommenden Sinulog Festival eine erhöhte Anzahl an Shabu in die Stadt geschafft wird, da die Nachfrage bei dem Fest steige.

Quelle: Manila Times