Jugendlicher, Mann mit 9,7 Millionen Pesos Shabu geschnappt

 

TALISAY CITY / CEBU / PHILIPPINEN — Ein 19-jähriger Jugendlicher sagte der Polizei, er sei mit illegalen Drogen aufgewachsen, weil sein Vater ein Drogendealer ist.

Der junge Mann war von der Polizei mit Shabu im Wert von mehr als 2 Millionen Pesos in Barangay Poblacion, Talisay City am Samstag festgenommen worden.

Ein Poser-Käufer hatte von ihm Shabu im Wert von 12.000 Pesos gekauft vor dem Haus seiner Schwiegermutter in Sitio Bihonan gegen 19:15 Uhr.

Die Polizei konnten drei große Packungen und 24 mittlere Packungenm mit Shabu, eine .357 cal. Feuerwaffe mit 6 Patronen und 5.000 Pesos sicherstellen.

Der junge Mann bedauert, was passiert ist und erzählte der Polizei, dass er die illegalen Drogen von seinem Vater bekommt. Dieser versteckt sich jetzt.

Ein weiterer Mann, ein mutmasslicher Aufbewahrer von Shabu, konnte vor seiner gemieteten Wohnung in Barangay Guadalupe, Cebu City gegen 22 Uhr am Samstag festgenommen werden.

Bei der Festnahme war der Mann im Besitz von Shabu im Wert von mehr als 7 Millionen Pesos innerhalb des Crystal Compound auf der V. Rama Street. Hier verkaufte er einem Poser-Kunden illegalee Drogen für 12,200 Pesos. Als er bemerkte, dass er in eine Falle getappt war, rannte er zu seinem Zimmer, wurde aber von Gesetzeshütern gestellt.

Nach einer Untersuchung stellte sich heraus, dass er „bodegero“ für einen Drogenlieferanten ist.

Der Festgenomme sagte aus, dass sein eigentliches Geschäft, der Verkauf von Trinkwasser in Boljoon sei und er außerdem mit illegalen Drogen handeln würde, weil dies ein lukratives Geschäft sei.




Quelle: Manila Times