VERFAHREN

Wir haben uns verfahren in Busuanga

Coron, die Insel Busuanga  – Alles was wir hatten, war eine mit der Hand gekritzelte Karte von einem Motorradvermieter, von dem wir auch unsere Bikes geliehen hatten.

 

Unser Ziel war das kleine Fischerdorf Marcilla, wo wir einen wunderschönen und abgelegenen Strand finden sollten, der kaum von Touristen besucht wird. Ein Geheimtipp und sehr passend dazu, war der Strand mit einem dicken X markiert, wie auf einer Schatzkarte.

Was allerdings wie ein einfacher 10-minütiger Trip entlang der Küste aussah, entpuppte sich immer mehr zu einer endlosen Odyssee. Eine Odyssee bei der der Schreiber und sein belgischer Reisefreund auf einer kurvenreichen, oft steilen und meist staubigen Straße mit einer Kurve nach der anderen uns aus der Sicherheit von Coron verabschiedeten.

Sie hatten nicht bedacht, dass das kleine, zerknitterte Stück Papier, welches eine Karte sein wollte, nicht maßstabsgerecht gezeichnet war. Aber dafür war es nun wohl zu spät…



 

Quelle:

Philippinen Reisen Blog

Land und Leute mit kleinen Geschichten näher kennen lernen