P 300 Millionen Schmuggelgut vor Zamboanga

 

ZAMBOANGA CITY / PHILIPPINEN -- Geschmuggelter Reis, Zucker und Zigaretten im Wert von mehr als 300 Millionen Pesos wurde vom Zoll und anderen Behörden vor der Küste von Zamboanga City beschlagnahmt.

 

Dabei handelte es sich um 213.171 Säcke mit Reis, 30.020 Säcke mit Zucker und 85 Kartons mit Zigaretten. Gefunden wurde die Schmuggelware in verschiedenen Lagerhäusern und auf Schiffen vor der Küste.

Der Zoll arbeitet mit der Polizei, dem Militär, der Küstenwache und anderen Behörden zusammen und es sind mehr als 600 Beamte im Einsatz, die die Befehle des Präsidenten ausführen.

Die beschlagnahmte Schmuggelware befindet sich nun in der Obhut der Hafenverwaltung von Zamboanga und erwartet weitere Anweisungen der Finanzbehörde, welche 6.000 Sack Reis davon dem Department of Social Welfare and Development zur Verfügung stellen soll.



Quelle: Manila Times