Willkommen bei PHILIPPINEN MAGAZIN   Click to listen highlighted text! Willkommen bei PHILIPPINEN MAGAZIN

Kath. Kirche warnt vor online Betrug

 

PHILIPPINEN — Zwei hochgestellte Kirchenbedienstete der katholischen Kirche warnt ihre Gläubigen vor online Hackern, die Eindruck schinden mit Namen, um nach Spenden zu fragen.

 

Der Bischof von Tagbilaran sagte, irgendjemand habe die offizielle E-Mail Adresse der Diozöse gehackt und versende in ihrem Namen Bettelbriefe mit dem Verwendungszweck für ein Mädchen in Sierra Leone mit einem Nierenversagen.

Auch der abgedankte Erzbischof Orlando Cardinal Quevedo von Cotabato sagt, er sei ein Opfer eines Betruges. Er warnt davor, dass es da Leute gebe, die mit einem Brief und seiner angeblichen Unterschrift Spenden sammeln.

Die Spenden sollen für den Bau eines Tabernakels im Haus für pensionierte Priester der Erzdiözöse Cotabato dienen, wie auch als Stipendien für die Ausbildung von Priesterkandidaten des Marbel Seminars in Kidapawan, North Cotabato.

Quelle: Manila Times

Anm.: Es sind auch sicherlich in den Bussen wieder Spendensammler vor Weihnachten unterwegs, bei denen man nicht weiß, ob sie echt oder Betrüger sind. Sie steigen in Busse ein und fahren ein Stück mit, um dann plötzlich aufzustehen, sich vorzustellen ein Gebet zu sprechen oder ein Kirchenlied zu singen und dann Spenden einzusammeln und dann wieder auszusteigen und in den nächsten Bus einzusteigen.



Click to listen highlighted text!