13. November 2000 – das Abgeordnetenhaus stimmt dafür, Präsident Joseph Estrada wegen Amtsvergehen zu verklagen

 

Der 13. November 2000 war für den damaligen Präsidenten Joseph Estrada ein schwarzer Tag. An diesem Tag stimmte das Abgeordnetenhaus dafür, den amtierenden Präsidenten wegen Bestechung, Schiebung und Korruption, Verrat am öffentlichen Vertrauen und Vergehen gegen die Verfassung zu verklagen, da dieser Gelder von illegalen Glücksspiel angenommen haben sollte.



 

Quelle: PHILIPPINEN REISEN – KULTUR- GESCHICHTE – Geschichtliche Tagesereignisse —>>

 

Hier ist nichts zu kopieren!