Grund des Feuers in Lapu-Lapu waren wahrscheinlich illegale Drogen

 

LAPU-LAPU CITY / CEBU / PHILIPPINEN — Untersuchungsbeamte der Feuerwehr gehen in ihrem Bericht von Brandstiftung in einem verlassenen Haus aus, das von Drogenbenutzern wahrscheinlich als Rauschgifthöhle benutzt wurde.

 

Bei dem Feuer wurden mindestens 38 Häuser in Barangay Pajo, Lapu-Lapu City am Sonntagmorgen zerstört.

Der Feueralarm ging um 9:30 bei der Feuerwehr ein und wurde schnell zu einem „third alarm“. Das Feuer konnte um 10:55 als gelöscht erklärt werden.

Das Feuer entstand in dem verlassenen Haus von Rizza Moises, an der Seeseite von Sitio Kitchen und breitete sich schnell auf die benachbarten Häuser in Sitio Paradise aus, die alle aus leichten Materialien erstellt wurden.



 

Quelle: Manila Times