Bewohner von Isabela aufgefordert zur Evakuierung

 

ISABELA PROVINZ / PHILIPPINEN — Die lokale Verwaltung der nördlichen Provinz Isabela hat am Donnerstag die Bewohner in kritischen Gebieten zur Evakuierung aufgefordert, bevor Supertaifun OMPONG auf Land treffen wird in der Nachbarprovinz Cagayan.

 

Dieser Aufruf gilt besonders für Bewohner in Gebieten, die bekannt sind als anfällig für Erdrutsche und Überschwemmungen.

Die Bauern wurden aufgerufen zu ernten was sie können und ihre Tiere in Sicherheit zu bringen, so lange es noch Zeit dafür ist

Derweil warnt das staatliche Wetteramt davor, sich vom Sonnenschein in vielen Gebieten in Northern Luzon täuschen zu lassen.

In der Provinz Isabela wurden bereits für Donnerstag und den morgigen Freitag die Schulen geschlossen.

In der Mountain Province gab Gouverneur Boni Lacwasan bekannt, man habe bereits für jede Gemeinde für den Notfall Essensrationen gepackt. Auch in dieser Provinz wurde bereits der Schulunterricht eingestellt.



 

Quelle: GMA