Nachmittagsfeuer zerstören 59 Häuser – ein Toter

 

PINDUNGANGAN / LANAO DEL NORTE / PHILIPPINEN -- Ein behinderter 57-jähriger Mann ist das einzige Todesopfer eines Brandes in Pindungangang, Barangay Tipanoy am Mittwochnachmittag, als er es ablehnte von seinen Nachbarn evakuiert zu werden.

 

PHILIPPINEN NACHRICHTEN - Feuer in Lanao del Norte  Foto: BONITA ERMEC
PHILIPPINEN NACHRICHTEN - Feuer in Lanao del Norte
Foto: BONITA ERMEC

 

Einem Polizeibericht zu Folge hatte der Mann ein amputiertes Bein. Er zog es vor im Bett liegen zu bleiben, als Nachbarn kamen, um ihn in Sicherheit zu bringen, schubste er sie weg. Die Nachbarn überliessen den Mann, als das Feuer immer näher kam und er seine Rettung weiterhin ablehnte, sich selbst.

Später wurde bekannt, dass der Mann kinderlos verheiratet ist und gerade aus dem Krankenhaus entlassen worden war für eine Behandlung wegen Diabetes. Seine Frau wurde traumatisiert in ein Krankenhaus gebracht.

Etwa zur gleichen Zeit kam es zu einem weiteren Brand, dem 54 Wohnhäuser und ein Geschäftshaus zum Opfer fielen, in Purok 1, Pblacion, Linamon, ebenfalls in der Provinz Lanao del Norte.



Quelle: Manila Bulletin

Hier ist nichts zu kopieren!