Duterte über Sisons „Koma“-Report: „Komm zurück und wohne in Bilibid“!

 

 

DAVAO CITY / PHILIPPINEN — Präsident Rodrigo Duterte rückte Gerüchte zurecht, nach denen er im „Koma“ liegen soll und zeigte sich in einem Live-Video und wünschte seinem Widersacher Sison „er möge 1000 Jahre leben“.

 

Das Video war am 20. August in Facebook gepostet worden Spezialassisstent Christopher „Bong“ Go und zeigte Duterte mit einer Dame zusammen beim Abendessen.

In dem Video schlug der Präsident zurück auf die Verbreitung von Fake-News durch den ehemaligen Vorsitzenden Jose Maria Sison der Communist Party of the Philippines (CPP).

Dabei war der Präsident, dass es sich bei Sison, um den in der Bibel genannten Mann handeln könnte, der dazu verdammt sei alle Ewigkeit auf der Erde zu wandeln.

Dabei hatte der Präsident ein Abendessen zusammen mit einer schönen Frau aus der Stadt Davao.

Er rief Sison nochmals auf, nach Hause in die Philippinen zu kommen, er könnte gerne seine Wohnung in Bilibid (dem staatlichen Gefängnis) aufschlagen.

Achso, ob es so wichtig ist? Der Präsiden hatte mit der schönen Dame Pansit zum Abendessen.



 

Quelle: Manila Times