Deutscher erhält Lebenslang für Kindesmissbrauch

 

CEBU CITY / PHILIPPINEN — Ein Deutscher, ein mutmassliches Mitglied eines globalen Kinderpornosyndikates ist am Freitag von einem Gericht für bildlichen Aufnahmen von jungen Mädchen in einem Hotel in Talisay City im Jahre 2011 zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden.

 

Thomas Michael Ruhland, 46, wurde für schuldig befunden für Menschenhandel mit Kindesmissbrauchs und erhielt auf das Lebenslang weitere 20 Jahre Gefängnis.

Der Deutsche war in Haft im Cebu Provincial Detention and Rehabilitätion Center und wurde vom Richter weiter verurteilt, den beiden Opfern im Alter von 16 und 14 mindestens 3,4 Millionen Pesos an Schmerzengeldern zu zahlen.

Bei einer Polizeiaktion damals in 2011 wurden bei der Festnahme des Deutschen die beiden Mädchen befreit.



 

Quelle: Inquirer