Senatorin De Limas Verzögerungstaktik bringt sie immer wieder zurück in die Zelle

 

MUNTINLUPA CITY / METRO MANILA / PHILIPPINEN — Ein Gericht in Muntinlupa hat am 22. Juni der Senatorin Leila de Lima einen Antrag auf Klageabweisung im Falle einer Konspiration mit illegalen Drogen zu handeln verweigert.

 

 

Frau de Lima war bei der Anhörung im Muntinlupa Regional Trial Court Branch 206 von Richterin Lorna Navarro-Domingo persönlich anwesend. Ebenfalls dort waren die Mitangeklagten Ronnie Dayan und Joenel Sanchez.

In der Klage wegen Konspiration sind die Senatorin, Dayan, Sanchez, der ehemalige Gefängnisdirektor Franklin Jesus Bucayau, Wilfredo Elli, die Häftlinge Jaybee Nino Sebstian und Jose Adrian Dera mitangeklagt, illegalen Handel mit Drogen geplant und durchgeführt zu haben im New Bilibid Prision, während der Zeit, wo Frau de Lima Justizministerin war und dabei 70 Millionen Pesos eingesteckt zu haben.

Senior Assistant City Prosecutor Ramoncito Ocampo Jr. sagte, vier der Mitangeklagten seinen bereit dem Richter vorgeführt zu werden, könnten die aber nicht, wegen der „legalen Geplänkel“ durch die Senatorin und ihrer Anwälte.

Es wurde eine erneute Vorführung vor den Richter für den 27. Juli 2018 anberaumt.



 

Quelle: Manila Bulletin

Hier ist nichts zu kopieren!