Rund 30 Angestellte in der Verwaltung von Dumaguete gefeuert

 

 

DUMAGUETE CITY / NEGROS ORIENTAL / PHILIPPINEN -- Wenigstens 30 Angestellte der Verwaltung im Rathaus von Dumaguete sind nach postiven Testergebenissen auf illegalen Drogengenuss gefeuert worden, gab ein Sprecher am Mittwoch bekannt.

 

Dabei handelt es sich hauptsächlich um Gelegenheits- und Zeitarbeiter der Stadtverwaltung. Seitdem ihre Arbeitsverträge beendet wurden, sind sie seit März nicht mehr zur Arbeit erschienen.

Einige dabei sind reguläre Angestellte, bei ihnen findet eine Untersuchung statt, before ihre Arbeitsverträge beendet und sie ihrer Posten enthoben werden können.

Einige der Angestellten, die positiv auf illegale Drogen getestet wurden, sagen sie seien keine zwangsläufigen Drogenabhängigen.

Vorausgegangn war ein wahlloser Drogentest bei 1.785 Angestellten im letzten November 2017.



 

Quelle: GMA