16 Häftlinge in Zamboanga entflohen

 

ZAMBOANGA CITY / PHILIPPINEN — Mehr als ein Dutzend Häftlinkge konnte aus einer überbelegten Zelle entkommen und Polizei und Militär fahnden nach den Ausbrechern.

 

Den Häftlingen war es gelungen die Gitter durchzusägen noch bevor die Sonne aufging. Zu dem Zeitpunkt gab es dort keine Wache. Die Häftlinge verließen das Gebäude durch die Haupttür.

Es wurden Straßensperren und -kontrollen durch Polizei und Militär in der Umgebung errichtet. Jedes Fahrzeug wurde durchsucht.

Einer der Ausbrecher hatte versucht, sich unter den Fahrgästen eines Vans zu mischen. Diese waren schier erschrocken, als der Mann mit vorgehaltenen Schußwaffen aus dem Fahrzeug geholt wurde.

Gegen Mittag waren die Meisten der Entkommenen wieder eingefangen oder hatten sich friedlich selber gestellt.

Drei Ausbrecher werden noch vermisst, nach denen weiterhin gefahndet wird.

Es wird untersucht, wie es den Häftlingen gelungen sei, eine Eisensäge einzuschmuggeln und warum die Zelle ohne Bewachung war.



 

Quelle: Manila Times