Justizminister Aguirre reicht Rücktritt ein

 

MANILA / PHILIPPINEN — Präsident Rodrigo Duterte gab am Donnerstag bekannt, dass er das Rücktrittsgesuch von Justizminister Vitaliano Aguirre II angenommen habe.

 

Der Justizminister war in die Kritik geraten, dass unter seiner Führung die kriminellen Anklagen geben bekannte Drogenpersönlichkeiten verworfen werden sollten.

Der Präsident schaut nach einem Ersatz aus.

Der Präsident war über die genannte Situation im Justizministerium sehr verärgert, als die Staatsanwälte die Drogenbosse Kerwin Espinos und Peter Lim laufen lassen wollten, wegen einer schwachen Beweislage.

Der Präsident hatte zu Aguirre gesagt, dass er persönlich die Stelle im Gefängnis einnehmen werde, wenn sich die drogenverdächtigen Bosse ihrer Verantwortung entziehen könnten.

Es war zu einem öffentlichen Aufschrei über diesen Vorfall gekommen und der Justizminister hat daraufhin die Fälle erneut zur Untersuchung aufgeworfen.



 

Quelle: GMA

 

Hier ist nichts zu kopieren!