Willkommen bei PHILIPPINEN MAGAZIN   Click to listen highlighted text! Willkommen bei PHILIPPINEN MAGAZIN

NPA-Angriffe in 4 Provinzen über Osterwochenende vereitelt

 

PHILIPPINEN — Die Streitkräfte der Philippinen (AFP gab am Dienstag bekannt, dass sie Angriffe von NPA Terroristen über das Osterwochende in vier Provinzen verhindern konnte.

 

Auch wenn es der NPA gelugen war, einige Angriffe in diesem Zeitraum durchzuführen, so habe man doch erfolgreich einige andere vereiteln können, sagte ein Militärsprecher. Vereitelt wurden Angriffe in Misamis Oriental, Davao del Norte, Camarines Norte und der Provinz Quezon.

Das Militär verurteilte scharf die Gräueltaten durch die Terroristen der NPA während der Osterwoche, die zum Tod von zwei Mitgleider der NPA führte, die sich den Regierungstruppen ergeben hatten.

Die kommunistischen Terroristen hatten Soldaten mit den zwei Überläufern in Montevista, Compostela Valley überfallen. Sie brachten ebenfalls das Leben eines Barangay Captains und eines Gemeinderats, welche den Überläufern behilflich waren, in Gefahr. Das Militär nimmt an, dass die beiden NPA-Überläufer im Besitz von wichtigen Informationen waren.

Es wurden Baumaschinen, darunter ein Bagger, vier Kipper und ein Bulldozer in Davao City angezündet und Werte in Millionenhöhe zerstört. Das Gerät sollte für eine Umgehungsstraße im Buhangin District benutzt werden. Damit zeigen die Kommunsiten wie Anti-Entwicklung und Anti-Fortschritt sie wirklich sind.

Sie zeigen immer wieder ihr wahres Gesicht und verdienen die Terroristenbezeichnung zu Recht, sagte der Militärsprecher.

Die Streitkräfte registrierten zwei Angriffe auf einen militärischen Außenposten in Pigcawayan, Cotabato am 28. März und T’boli, South Cotabato am 29. März. Bei dem Vorfall in Pigcawayan konnte ein M-16 Gewehr sichergestellt werden.



Quelle: GMA

Click to listen highlighted text!