200 durch Kämpfe zwischen Regierungstruppen und NPA-Terroristen vertrieben

ALORAN / MISAMIS OCCIDENTAL / PHILIPPINEN -- Mindestens 200 Personen wurden durch ausgebrochene Kämpfe zwischen Regierungstruppen und Terroristen der NPA in der Gemeinde Aloran, Misamis Occidental vertrieben.

Nach Angaben der Polizei haben 218 Personen oder 54 Familien Zuflucht in der Turnhalle der Gemeinde gefunden. Die Kämpfe brachen gegen 15:15 Uhr am Montag aus.

Neben Bodenkämpfen in denen die Regierungstruppen Stellungen der Terroristen angreifen in Barangay Sinampungan, schießt das Militär hier mit Artillerie und hat aus der Luft einen Hubschrauber im Einsatz.

Alle Polizeieinheiten in der Provinz sind höchste Alarmbereitschaft versetzt. Es wurden Kontrollstellen rund um die Gemeinde Aloran und an weiteren Stellen in der Umgebung eingerichtet.

Ein Bewohner des Ortes hatte dem Militär Erpressungsversuche der Terroristen gemeldet.

Das Militär geht von wenigstens 20 Terroristen in dem Dorf aus.



Quelle: GMA