17-Jährige beschuldigt Gouverneur der Vergewaltigung

 

SOUTHERN LEYTE / PHILIPPINEN -- Eine 17-Jährige beschuldigt den Gouverneur von Southern Leyte Christopher Yap, sie vergewaltigt zu haben, als er noch Vizegouverneur der Provinz gewesen sei.

 

Angeblich soll Yap auch versucht haben sie im letzten November ein zweites Mal zu vergewaltigen.

Die junge Frau sagte am Donnerstag in der TV-Show "24 Oras" aus, ihre Freunde, die Unterstützer von Yap seien, hätten sie betrunken gemacht, um sie mit dem Politiker zusammenzubringen.



Yap soll sie in einem roten SUV vergewaltigt und später dann bedroht haben.

Der zweite Vorfall soll sich auf der Toilette einer Tankstelle abgespielt haben.

Am Montag begleitete die Gründerin Thelma Tiong von Crusade Against Violence (CAV) die Minderjährige, um Anzeige wegen Vergewaltigung und versuchter Vergewaltigung gegen Yap zu stellen.

Gouverneur Yap lehnte es ab, sich vor der Kamera zu den Anschuldigungen zu äußern.

 

Quelle: GMA