Baguio Temperaturen fallen auf kühle 12 °C

 

 

BAGUIO CITY / PHILIPPINEN — Die Temperaturen im Sommerkapital der Philippinen, in der Stadt Baguio, in der Provinz Benguet, sind auf kühle 12 °C am Dienstagmorgen gefallen.

 

Schon seit den letzten Tagen werden dort Temperaturen zwischen 12 und 13 °C gemessen.

Die Temperatur war aber immer noch über der vom 13. Januar 2011, da wurden nur 11,4 °C gemessen.

Die tiefste je gemessene Temperatur in Baguio betrug am 18. Januar 1961 ganze 6,3 °C.

Das staatliche Wetteramt sagt, der Temperaturabfall hänge mit dem starken Nordostmonsun, dem Hanging Amihan, zusammen. Dieser soll sich in den nächsten Tagen allerdings abschwächen.

Das bedeute aber noch nicht, dass der Nordostmonsun bereits vorüber sei, er werde sich danach erneut verstärken und könnte danach nochmals extreme Kälte bereits am Sonntag wieder nach Baguio bringen.




Quelle: GMA