VIDEO: Essen im philippinischen Fastfood

 

Wir gehen in einen philippinischen Fastfood zu Mittag essen

Philippinisches Fastfood ist vorgekochtes Essen. Es steht in einer Glasvitrine in offenen Behältern und ist in der Regel kalt.

Das Einzige was warm und dampfend serviert wird, ist der Reis.

Meist sind die Gerichte nicht ausgezeichnet, der Gast fragt was es ist, um sich zu vergewissern und wenn er schon vorher wissen will, was es kostet, fragt er auch.

Mit einem Tablet und seinem Essen sucht man sich einen Tisch, nachdem man sich noch Besteck genommen hat.

In diesem Falle kam eine Bedienstete an den Tisch und schrieb den Verzehr auf einen Zettel auf, mit dem man später, vor dem Verlassen, zur Kasse geht. Bedienungen bringen die gewünschten Getränke an den Tisch.

 

Zum Schluß lief mir ein Vater mit seinem Kind von der Straße in die Kamera, die ein Glas zurück brachten, nach dem das Kind getrunken hatte. Das sind die kleinen Zufälle, die einem so belanglosen Videoschnippsel etwas Pepp geben.



 

Quelle:

Die Philippinen im Video