7 Filipino Touristen aus den US wurden bei einem Verkehrsunfall getötet

 

ALEGRIA / CEBU / PHILIPPINEN — Sieben Filipinos auf Besuch in der Heimat aus den Vereinigten Staaten, sind bei einem schweren Verkehrsunfall in dem Ort Alegria, Cebu am Samstagmorgen getötet worden.

 

Der Van, mit dem sie unterwegs waren, war gegen einen Baum am Straßenrand geprallt in Brangay Legaspi.

In dem Van befanden sich 11 Toursiten, alle Filipinos auf Besuch aus den Vereinigten Staaten. Der Fahrer und drei der Insassen wurden verletzt.

Der Fahrer hatte bei der Polizei ausgesagt, dass er eingeschlafen sei.

Das Fahrzeug war unterwegs von Oslob, wo die Touristen die Walhaie beobachtet hatten und wollten nun zum nächsten Touristenziel, zu den Kawasa Wasserfällen in Badian.