Willkommen bei PHILIPPINEN MAGAZIN   Click to listen highlighted text! Willkommen bei PHILIPPINEN MAGAZIN

Gouverneur von Maguindanao sucht um Hilfe für den Teduray Stamm

 

SHARIFF AGUAK / MAGUINDANAO / PHILIPPINEN — Gouverneur Esmael Magudadatu hat die Moro Islamic Liberation Front (MILF) aufgefordert, dem Militär zu helfen und den nicht-moslemischen Stamm der Teduray in der Provinz vor den Übergriffen der gesetzlosen Bangsamoro Islamic Freedom Fighter (BIFF) Terroristen zu schützen.

 

Tausende von Stammesangehörigen vom Berg Firis sind durch die BIFF bedroht, die bereits einige tödliche Übergriffe in den letzten drei Wochen auf den Stamm ausgeübt hat.

Mount Firis wird von den Ortschaften Datu Hofer, Datu Unsay und Datu Saudi eingeschlossen und ist ein Jahrhunderte altes Stammesland der Teduray. Die BIFF möchte hier eines ihrer Camps errichten, um sich gegen christliche Sielder zu wehren, nach ihren Angaben.

Das Problem hier ist, es gibt gar keine Landstreitigkeiten und keine christlichen Siedler beanspruchen hier land, sagte der Gouverneur.

Die BIFF ist eine Terroristengruppe, die sich mit der IS-Flagge schmückt und nicht am Friedensprozess in Mindanao teilnimmt.

Es gibt zwei weitere sich bekriegenden BIFF Gruppen rund um den Berg Firis, die Bongos und die Karialan Gruppe. Von denen wurden in einer Anzahl von Zusammenstößen mit dem Militär mehr als ein Dutzend Kämpfer zwischen dem 25. Dez. 2017 und dem 6. Januar 2018 getötet.

Zwei der Getöteten waren von dem getöteten malaysischen Bombenexperten Zulkifli bin Hir, bekannt als Marwan, Schüler gewesen und Bombenleger der BIFF.



 

Quelle: Manila Times

Click to listen highlighted text!