Willkommen bei PHILIPPINEN MAGAZIN   Click to listen highlighted text! Willkommen bei PHILIPPINEN MAGAZIN

Verirrtes Geschoß trifft 10-Jährigen, 46 Verletzte durch Feuerwerk

 

METRO MANILA / PHILIPPINEN — Ein 10-jähriger Junge wurde in das Jose Reyes Memorial Medical Center in Manila am frühen Montagmorgen mit einer Verletzung durch ein verirrtes Geschoß eingeliefert.

 

Nach einer sofortigen Operation befindet sich der Junge in stabiler Verfassung.

Neben dieser Verletzung wurden im JRMMC weitere 18 Verletzungen durch Feuerwerkskörper behandelt. Darunter befand sich ein 13-Jähriger der von einem illegalen „Piccolo“ am Auge getroffen worden war.

Ein 7-jähriger hatte fehlgezündetes Feuerwerk eingesammelt und wurde fast von seiner Sammlung zerrissen.

Die Verletzungen durch Feuerwerk betrafen nicht nur Kinder, auch viele Erwachsene wurden in die Krankenhäuser eingeliefert. Einer wurde verletzt durch das illegale Feuerwerk „Goodbye Philippines“, das ist ein Monstersprengsatz.

Quezon City hatte auch seinen Anteil an Verletzte durch Feuerwerk, die im East Aveneue Medical Center behandelt wurden.

Weitere 12 Verletzte wurden in Malabon behandelt, davon alleien acht mit Verletzungen durch Piccolos.

Sechs Fälle wurden im Caloocan City Medical Center behandelt.

Zu einem einzigen Fall kam es im Taguig Pateros Hospital und einem weiteren Opfer im Pasay City General Hospital, der demnächst nur noch zwei Finger an einer Hand haben wird, nachdem er die restlichen durch eine „whistle bomb“ verlor.



 

Quelle: GMA

Click to listen highlighted text!