FOTO DES TAGES: An der Flussmündung

 

AN DER FLUSSMÜNDUNG

An der Flussmündung wohnen auch Menschen. Ich traf hier einen Fischer, der sein Netz reparierte. Seine Hütte stand nur wenige Meter vom Wasser entfernt. Der Fluss war braun. Das bedeutete, dass es oben in den Bergen regnen würde und der Fluss schwer mit Sedimenten beladen ist. Was der Fluss alles so mit sich bringt, sieht man am Ufer, zum Beispiel ausgerissene Bäume.

Die Flussmündung ist Überschwemmungsgebiet. An diesem Fluss gibt es keinen Schutzdämme.

 

Nicht immer ist der Fluss ruhig und nett zu seinen Anrainern. Ich denke da nur an die schwere Flutkatastrophe im Dezember 2011 durch den schweren Tropensturm Sendong über Northern Mindanao, die ich persönlich miterlebt habe und wo auch Familienmitglieder betroffen waren.

Für Kinder kann das Aufwachsem am Fluss eine schöne Kindheitserinnerung sein, so wie hier:

Kindheit am Fluss

(verlinkt im Fotoblog)



 

Quelle:

Philippinen Fotos

verlinkt mit interassanten dazu passenden Beiträgen