WARNUNG VOR ÜBERSCHWEMMUNGEN WEGEN NORDOSTMONSUN

 

BAYOMBONG / NUEVA VIZCAYA / PHILIPPINEN — Das Büro der Zivilverteidigung hat eine Überschwemmungs-Warnung herausgegeben für die Bewohner des mittleren und oberen Cagayan Flusses in der Provinz Isabela durch Auswirkungen des Nordostmonsuns.

Demnach bedrohen Überschwemmungen die Orte Gamu, Ilagan, San Mariano, Tumauini, Delfin Albano, Santo Tomas, Cabagan, Santa Maria and San Pablo am mittleren Cagayan Fluss mit den Flüssen Siffu-Mallig und Panacanauan von Ilagan, Tumauini und San Pablo.

Mögliche Überschwemmungen für die Orte San Agustin, Jones, Echague, Alicia, Angadanan, Cauayan, Naguilian, Reina Mercedes, San Mateo, Cabatuan, Aurora and Luna am oberen Cagayan Fluss mit den Flüssen Ganano und Magat.



Die Provinzverwaltung von Cagayan hat eine Überschwemmungswarnung für die nächsten 12 Stunden herausgegeben für die tiefliegenden Gebiete der Stadt Tuguegarao und die Orte Enrile, Solana, Iguig, Amulung, Alcala und Baggao.

Die Warnung gilt ebenso für die steigenden Pegel am unteren Haupt-Cagayan Fluss und seinen Nebenflüssen Pinacanauan, Zinundungan und Chico.

Im Cagayan Valley (Region 2) sind zur Zeit wenigstens zwei Strassen und 13 Brücken in den Provinzen Cagayan und Isabela nicht passierbar für Fahrzeuge wegen Überschwemmungen durch ansteigende Pegel der Flüsse.

Es gibt bisher 51 gestrandete Passagiere von drei Booten zu den Calayan Inseln und der Insel Camiguin in der Provinz Cagayan.

Philippine Airlines hat die Flüge Manila-Basco-Manila, sowie Cebu Pacific die Flüge Manila-Tuguegarao-Manila gestrichen.

In dem Ort Ramon in der Provinz Isabela, hat der Magat Dam Stausee einen Pegel von 188,81 m erreicht und liegt damit noch 4,19 m über dem kritischen Wert.

Das Bewässerungsamt gibt bekannt, dass zur Zeit 855 Kubikmeter pro Sekunde einfliessen und 262 Kubikmeter pro Sekunde abfliessen. Bisher wurde noch keines der Überlauftore geöffnet.

 

Quelle: Manila Times