Ombudsman klagt ehemalige BI-Beamte wegen Plünderei an

 

METRO MANILA / PHILIPPINEN — Ombudsman Conchita Carpio Morales hat die Anklage wegen Plünderei gegen die zurückgetretenen Einreisebehörde-Kommissionäre Al Argosino und Michael Robles und den pensionierten Polizeibeamten Wally Sombero im Zusammenhang mit einem 50-Millionen Peso Bestechungsskandal in der Einwanderungsbehörde angeordnet.

Nach Aussagen des Ombudsman hat eine Untersuchung ergeben, dass Argosino und Robles 50 Millionen Pesos von dem chinesischen Multimillionär jack Lam durch dessen Mittelsmann Sombrero am 27. November 2016 50 Millionen Pesos erhalten haben.



Diese 50 Millionen Pesos sollten die Freilassung von 1.316 illegal beschäftigten Chinesen im Fontana Leisure Parks und Caino in Clark, Pampanga in Besitz von Lam bewirken.

Die Senatoren waren verärgert, nachdem sie feststellen mussten, das Argosino und Robles nur 49.999.000 Pesos an das Justizministerium übermittelten.

Laut dem Ombudsman werden sie trotzdem wegen Plünderei in der Höhe von 50 Millionen Pesos angeklagt werden. (Diese Anklage sieht bei einer Verurteilung wesentlich höhere Strafen vor, als bei einem Betrag darunter.)

Quelle: GMA