EILMELDUNG – NÄCHSTER DROGEN-BÜRGERMEISTER FÄLLT

 

Polizei findet Shabu und Labor in Bürgermeisters Haus

 

MAASIM / SARANGANI / PHILIPPINEN — Shabu im Wert von 5 Millionen Pesos, Feuerwaffen und Sprengstoff so wie ein Mini-Laboratorium zur Herstellung Shabu wurde am heutigenmorgen im Hause des Bürgermeisters von Maasim, Sarangani, Aniceto Lopez Jr. gefunden.

 

Ein Team aus Philippine Drug Enforcement Agency (PDEA), Polizei und Militär stürmte das Haus des Bürgermeisters gegen 3 Uhr und durchsuchte es in Barangay Lumasal.



Dabei wurde auch ein grünes Notizbuch mit Eintragungen über Drogenverkäufe und -transaktionen gefunden. Unter den eingetragenen Personen tauchen die Namen der beiden getöteten Bürgermeister von Ozamis City, Misamis Occidental und Albuera, Leyte auf.

Dem Bürgermeister muss ein Tipp über die Bevorstehung Stürmung des Hauses gegeben worden sein, denn er war mitsamt seiner Familie nicht in dem Haus. Mittlerweile soll er Fühler ausgestreckt haben und wolle sich stellen durch Senator Manny Pacquiao.

Bürgermeister Lopez befand sich nicht auf der Liste der Narco-Politker von Präsident Duterte, aber auf einer Beobachtungsliste der Drogenbehörde.

Ein Sprecher der Drogenbehörde sagte, der Bürgermeister sei der Anfüher der „El Patron Drug Group“, die in Sarangani und den Nachbarprovinzen operiert und ein Unterstüzer von Ansar Khalifa Philippines, welche durch den getöteten Mohammad Jaafar Maguid angeführt wurde, der für etliche Bombenanschläge in der Region verantwortlich gemacht wird.

 

UPDATE: Bürgermeister von Maasim stellt sich Pacquiao



Bürgermeister der Gemeinde Maasim in der Provinz Sarangani hat sich Senator Manny Pacquiao gestellt.

Dieser hat ihn der Rauschgiftbehörde PDEA übergeben.

Im Verhör streitet Bürgermeister Lopez alle Anschuldigungen im Drogenhandel verwickelt zu sein ab. Die Behörde betont jedoch, dass das Haus im Beisein von Ratsmitgliedern und Verwaltungsbeamten der Gemeinde so wie Mitgliedern der Presse gestürmt worden sei und diese bei der Auffindung der beschlagnahmen Dinge anwesend waren.

 

Quelle: Sunstar