Duterte wird Antrag auf Amtsenthebung gegen Ombudsman und CJ Sereno einreichen

 

MANILA / PHILIPPINEN — Präsident Rodrigo Duterte sagte am Mittwoch, er werde Anträge auf Amtsenthebung gegen Ombudsman Conchita Carpio Morales und Court Chief Justice Maria Lourdes Sereno einreichen.

 

Er sagte, er glaube Morales sei ein Teil der Verschwürung mit den gefälschten Bankpapieren. Die Gründe für eine Amtsenthebung seien selektives Recht und die Nutzung von gefälschten Dokumenten.

Duterte meinte mit den gefälschten Dokumenten diejenigen Papiere, von denen Overall Deputy Ombudsman Melchor Arthur Carandang sagte, er habe sie vom Anti-Money Laundering Counil erhalten, in denen Multimilliarden Pesos an Guthaben auf den Konten der Duterte Familie seien.



Das AMLC hat eine Erklärung abgegeben, dass diese Papiere nicht von ihnen stammen, da sie noch über die Anfrage des Ombudsman beraten würden.

Der Präsident sagte, er würde seine echten Bankauszüge während des Amtenthebungsverfahrens gegen Morales offenlegen und beweisen, dass sie mit gefälschten Dokumenten hantiert.

Im gleichen Atemzug sagte er, er werden auch gegen die höchste Richterin des Landes ein Amtsenthebungsverfahren einrichen, wegen ihrer mutmasslichen Korruption. Er sagte, sein Antrag auf Amtsenthebung würde óben auf den von Rechtsanwalt Lorenzo „Larry“ Gadons Klage eingereicht werden.

Dabei kam er auf ihren luxuriösen Lebenswandel zu sprechen, wie die Wahl eines Dienstfahrzeuges und währende ihrer Reisen zu erkennen sei. Dann bemerkte er noch ihren 30 Millionen Peso Gebühr, welche sie von der Regierung erhalten hatte für die Vertretung der Philippine International Air Terminals Co. in einem Schlichtungsverfahren in Singapur im Jahre 2003. Diesen Betrag habe sie nicht in ihrer Steuererklärung angegeben.

 

Quelle: GMA