Ehemaliger Nueva Ecija Vizebürgermeister wegen Vergewaltigung verurteilt

 

PANTABANGAN / NUEVA ECIJA / PHILIPPINEN — Der ehemalige Vizebürgermeister von Pantabangan, in der Provinz Nueva Ecija, Romeo Borja Jr. wurden zur Höchststrafe von 40 Jahren Haft für zwei Vergewaltigungen an seinem minderjährigen Hausmädchen verurteilt, welche hieraus ein Kind gebar.

Dem Opfer wurden 200.000 Pesos zugesprochen und er muss für den Unterhalt des Kindes aufkommen.



Das Gericht ordnete eine sofortige Verlegung in das New Bilibid Gefängnis in Muntinlupa an.

Die Klage stammt von einer Anzeige des damaligen 17-jährigen Opfers, den sie beschuldigtge sie vergewaltigt zu haben zwischen Oktober 2009 bis April 2010, während sie dort im Haushalt arbeitete.

Geklagt hatten das Opfer und mindeste drei weitere Personen, die den ehemaligen Vizebürgermeister der Vergewaltigung beschuldigten.

Quelle: GMA