Truppen vertreiben Terroristen aus Bato Moschee und JIMF nach heftigen Kämpfen

 

ISLAMIC CITY OF MARAWI / LANAO DEL SUR / PHILIPPINEN — Die Regierungstreitkräfte der Philippinen haben am Samstag die Bato Moschee und das Amaitul Isalmiya Marawi Foundation (JIMF) Gebäude in Marawi eingenommen und die Maute Terroristen vertrieben.

 

Diese beiden Gebäude waren zwei Hochburgen der Terroristen und konnten gegen 17 Uhr nach einem 5-stündigen Feuergefecht eingenommen werden.



Dies schwächt die angeschlagenen Terroristen weiter, da ihnen zwei ihrer ehemaligen Kommandoposten entzogen wurden, sagte ein Militärsprecher.

Es werden weitere Feuergefechte erwartet, da der Feind nicht kampflos aufgegeben wird vor der Einnahe von weiteren Positionen. Das Militär sei bereit dafür, sagte er.

Das Militär forder die verbliebenen Männer der Terroristen, ebenso wie die ehemaligen Geiseln die zu Kämpfer geworden seien auf, sich zu ergeben solange noch Zeit dazu sein.

Quelle: GMA