Verbrecher #1 von Bulacan getötet

 

SAN JOSE DEL MONTE CITY / BULACAN / PHILIPPINEN — Ein berüchtigter Drogendealer aus Bulacan mit Mordanklagen, ist bei einer Schiesserei mit der Polizei bei der Überbringung des Haftbefehls in der Stadt San Jose Del Monte am Sonntagmorgen erschossen worden.

 

Der Polizeichef der Stadt sagte, Dante Alarde, 43, alias „Putot“ kam zu seinem Ende in seiner Wohnung in Barangay Santo Nino 2, nach der er das Feuer eröffnet und versucht hatte den ankommenden Polizisten mit einem Haftbefehl zu entkommen.

Die Polizei hatte den Mann als „bewaffnet und gefährlich“ eingestuft.



Der Verdächtige wurde von der Polizei gesucht mit einem Haftbefehl des Amtsgerichts von Bulacan für mehrere Morde.

Die Beamten beschlagnahmten eine .45 cal. Pistole und drei Tütchen mit Shabu und Zubehör.

Bei der Gelegenheit wurden auch zwei weitere Drogendealer zusammen mit ihren Kunden gestellt und verhaftet, als sie dabei waren Shabu zu verkonsumieren in Barangay Santo Cristo in der Samstagnacht.

In dieser Stadt war es auch, wo der geständige Drogennutzer Carmelino Ibañez eine Familie von Fünf am 27. Juni diesen Jahres abschlachtete. Er hatte zugegeben Auring Dizon mit dem Messer erstochen zu haben, um danach im Rausch Dizons Tochter Estrella Carlos und ihre drei Kinder niedergemetzelt zu haben.

Ibañez, ein Bauarbeiter, sagte der Polizei er und zwei seiner Freunde hätten Shabu genommen und dazu Schnaps getrunken mit Freunden zwei Häuser entfernt von der Carlo Familie bevor sie die scheusliche Tat begingen.

 

Quelle: Manila Times