Wahrscheinlich tollwütiger Hund beißt 11 Bewohner von Antipolo

 

ANTIPOLO CITY / METRO MANILA / PHILIPPINEN — Ein durchgeknallter Hund, der wahrscheinlich tollwütig war, wurde von Bewohnern getötet, nachdem er 11 Personen angegriffen und gebissen hatte.

 

Eine Tierärztin des städtischen Veterinäramtes teilte mit, dass es sich bei dem Hund um einen „Aspin“ oder „Asong Pinoy“ handelte.



Der Hund wurde zuerst auf der Martinez Street gesehen, als er dort begann zufällig vorbeikommende Passantn zu beissen. Dann rannte der Hund zur Bonifacio Street und wiederholte seine Angriffe hier bevor er zur M.L. Quezon Street weiterlief. Das ist eine sehr geschäftige Strasse und nur wenige Schritte von der Antipolo Kathedrale entfernt.

Bewohner hatten versucht den Hund lebend einzufangen, aber er war zu aggresiv. Sie haben ihn dann mit einem Holzstück und Steinen erschlagen.

Die gebissenen Passant wurden in ein Hospital gebracht und geimpft.

 

Quelle: GMA