Was haben Herr Klaus Zimmer und Frau Dr. Callamard gemeinsam?

Senator Sotto kritisiert Callamard, nennt UN-Beamte „Helikopter-Experten“

MANILA / PHILIPPINEN — Der Senatsmehrheitsführer Vicente Sotto III hat am Montag heftig eine Gruppe Experten der Vereinten Nationen über ihre Kritik an der Menschenrechtssituation in den Philippinen angegriffen.

PHILIPPINEN NACHRICHTEN - Frau Dr. Agnes Callamard in den Philippinen Foto: Malay Mail Online
PHILIPPINEN NACHRICHTEN – Frau Dr. Agnes Callamard in den Philippinen
Foto: Malay Mail Online

In einer bevorzugten Rede natte Sotto die Spezialreporterin der Vereinten Nationen Agnes Callamard, Michel Forst und Maud de Boer-Buquicchio „Helikopter-Experten“ dafür, eine Lösung anzubieten für Probleme eines Landes, mit dem sie sich nicht auskennen würden.

Callamard ist die „UN’s special rapporteur “ für außergerichtliche und willkürliche Hinrichtungen, während Michel Forst für die Situation der Menschenrechtler und Maud de Boer-Buquicchio für die sexuelle Ausbeutung von Kindern zuständig ist.



Es sei nicht möglich in ein Land zu kommen, in dem man fremd sei und nur einige Tage verweilt, um dann Jahrzehnte alte Probleme lösen zu können und verlange dann noch, von ihren Gastgebern Gastfreundschaft, sagte er.

Frau Callmard hatte vor Kurzem ein verbales Gerangel mit Präsident Rodrigo Duterte über den Kriege gegen die Drogen der philippinsichen Regierung.

Unter anderem wolle er (Sotto) den Versuch unternehmen, die Behauptung von Callamard, dass es keinerlei Beweise gebe, dass Shabu (Methamphetamin) oder „Crystal Meth“ zu Gewalt und Gehirnschäde führe zu widerlegen.

Er nannte dann einige Fälle aus den Philippinen, in denen ein unter Drogen stehender Täter ein vier Monate altes Baby in Carcar, auf der Insel Cebu vergewaltigt hatte nur 30 Meter von seinem Elternhaus. Der Drogengenuss ließ sich nachweisen. Im letzten Mai wurde ein Polizist angeklagt, der seine Frau und seinen Sohn mit 38 Schüssen aus einer Waffe niederschoss, um dann noch seinem Sohn mit einem Messer ins Herz zu stechen „weil er nicht sterben wollte“. Auch bei vielen anderen Tätern konnte Drogenmissbrauch nachgewiesen werden, bei extrem brutalen Verbrechen, sagte Sotto.

„Unbestreitbar kann Shabu zu Gewalt führen. Shabu kann Gehirnschäden verursachen. Shabu kann töten! Wer etwas anderes glaubt, schwört Unheil herauf.

Quelle: Inquirer

WAS HAT HERR KLAUS ZIMMER UND FRAU CALLAMARD GEMEINSAM?

PHILIPPINEN NACHRICHTEN - Apothekenleiter Klaus Zimmer aus Limburg Foto: öffentliches Profilbild von Facebook
PHILIPPINEN NACHRICHTEN – Apothekenleiter Klaus Zimmer aus Limburg
Foto: öffentliches Profilbild von Facebook

Gemeinsam stellen sie diese Behauptungen auf. Der Herr Klaus Helmut Zimmer, jahrelanger Apothekenleiter der Apotheke am real,- in Limburg, behauptete in einer philippinischen Facebookgruppe, dass Shabu nicht viel mehr als ein Aufputschmittel sei und war der Meinung, der Staat solle die Drogen selber herstellen und preiswerter abgeben.

Am Ende, kurz vor seinem Rauswurf aus der Gruppe beleidigte er Präsident Duterte damit, dass es doch egal sei ob die Leute von den Mördern Dutertes oder durch die Drogen sterben würden.

Die letzten drei Bilder sind Screenshots und liegen in der Facebookgruppe „Deutsch – Philippinischer Klub“, der öffentlich und für jedermann einsichtbar ist, im Original vor.

Anm.: Dieser Herr Klaus Helmut Zimmer greift mich als den Betreiber dieser Webseite öffentlich auf seiner Timeline an. Ich bin niemanden über die Führung meiner Webseite Rechenschaft schuldig. Wer sie nicht lesen mag und wem sie nicht gefällt, der geht darüber hinweg.

Aber der Herr Klaus Helmut Zimmer hat von 1993 bis zum Jahre 2009 als Apothekenleiter die Apotheke am real,- in Limburg geführt mit dieser Ansicht über Drogen und Rauschgift. Was nun seine ehemaligen Kunden wohl denken werden?

Hier ist nichts zu kopieren!