Duterte droht Drogenpolitikern mit Luftwaffe

MANILA / PHILIPPINEN — Präsident Rodrigo Duterte machte am Montag den Drogenpolitikern klar, dass ihre Privatarmeen kein Problem für die staatlichen Sicherheitskräfte sein würden und er notfalls auch die Luftwaffe gegen sie einsetzen würde.

 

Duterte bestätigte, dass neue Namen der Drogenliste hinzugefügt worden seien und gab einen kurze Erklärung über die Geschichte der Parojinogs von Ozamiz City.

Bürgermeister Reynaldo Parojinog Jr. war einer derjenigen, die auf dieser Liste von Anfang an standen, die Duterte bereits im August 2016 vorstellte.

Der Bürgermeister wurde bei einer Polizeiaktion zusammen mit seiner Ehefrau, Bruder und 13 anderen getötet.

Während die Seite der Parojinogs die Razzia als overkill bezeichnete, verteidgte Duterte die Polizeibeamten in der Aktion und sagte, es war wichtig, dass die Feinde tot seien.

 

Quelle: GMA