BLOG: Die San Agustin Kirche in Manila

Als die Spanier in den Philippinen in den 1500er ankamen, hatten sie zwei Agenden. Die erste war wirtschaftlicher Art. Sie wollten Handelsrouten eröffnen, natürliche Resourcen plündern und die billige Arbeitskraft der Einheimischen nutzen. Der zweite Grund war sozial. Sie wollten den Katholizismus in ihren neuen Kolonien verbreiten und sie viele Menschen wie möglich zum Christentum konvertieren…

Die San Agustin Kirche in Manila

der Beitrag wirft einige kritische Fragen über die Geschichtsverarbeitung der kath. Kirche auf.

 

 

Quelle: Philippinen Reisen Blog   —  Land und Leute mit kleinen Geschichten näher kennen lernen