6 Erdbeben in 5 Gebieten in Mindanao

MINDANAO / PHILIPPINEN — Am gestrigen Samstag kam es insgesamt zu sechs Erdbeben in fünf Gebieten von Mindanao.

 

PHILIPPINEN NACHRICHTEN - Erdbebentag in Mindanao
PHILIPPINEN NACHRICHTEN – Erdbebentag in Mindanao

 

Das Philippine Insitute of Volcanology and Seismology (Phivolcs) berichtete, dass das erste Beben bereits um 1:08 Uhr in der Gemeinde Lingig, Surigao del Sur vorkam. Auch wenn es nur eine Stärke von 2,5 aufwies, so wurde es doch gespürt. Das Epizentrum lag 59 Kilometer nordöstlich der Gemeinde in einer Tiefe von 30 Kilometern.

Das zweite Erdbeben rüttelte den Ort Manay in Davao Oriental um 5:38 mit einer Stärke von 3,1 und in einer Tiefe von 14 Kilometern.

Dann kam es zum 5,9 Erdbeben um 8:30 Uhr in der Gemeinde Malapatan, in der Provinz Sarangani in einer Tiefe von 30 Kilometern. Das Epizentrum lag 22 Kilometer südöstlich von Malapatan und wurde im weiten Umkreis gespürt.



Um 13:03 kam es zu einem weiteren Beben mit der Stärke 4,1 in der Gemeinde Siayan, in der Provinz Zamboanga del Norte mit dem Epizentrum 11 Kilometer südöstlich des Dorfes. Das tektonische Beben hatte eine Tiefe von 9 Kilometer und wurde in den Orten Siayan und Sindanga gespürt.

Um 15:39 Uhr kam es zu einem 5,0 starken Erdbeben in der Stadt Valencia, in der Provinz Bukidnon mit dem Epizentrum 11 Kilometer südwestlich der Stadt in einer Tiefe von 10 Kilometern. Dieses Beben erschreckte die Menschen in Valencia, Malaybalay, Maramag, Cagayan de Oro, Kidapawan, Kalilangan und Mambajao auf Camiguin.

Einen weiteren Erdstoss gab es um 16:16 Uhr wiederum in Valencia in der Stärke 4,0 mit dem Epizentrum diesmal 16 Kilometer südwestlich der Stadt in einer Tiefe von 8 Kilometern.

Es war also gestern den ganzen Tag Bewegung in der großen südlichen Insel von Mindanao.

Schäden sind von allen Erdbeben nicht bekannt geworden.

 

Quelle: Sunstar

Hier ist nichts zu kopieren!