Die Wettervorhersage für die Philippinen, Mittwoch, den 02. Aug. 2017 – 17 Uhr

ZUSAMMENFASSUNG: Der Südwestmonsun beeinflusst weiterhin das Wetter im gesamten Land.

Der Südwestmonsun (Habagat) wird verstärkt durch den im Westen, außerhalb des philippinischen Verantwortungsbereichs nach Norden abdrehenden Taifuns NORU und bringt allgemeine Bewölkung mit zeitweiligen leichten bis mässigen, manchmal starkem Regen und Gewittern über die westlichen Landesteile von Luzon, Metro Manila, die Batanes und Babuyan Inselgruppen, Mindoro, Palawan, den westlichen Visayas, dem Sulu Archipel und dem westlichen und südlichen Mindanao. Eine Brise von 20-45 km/h weht an den Küstengebieten von Northern und Western Luzon mit der Scharborough Shoal, Mindoro, Palawan, der Kalayaan Inselgruppen, Sulu und dem westlichen Mindanao. Die Wellenhöhe auf See reicht von 2-3 Meter.

DIE VORHERSAGE IM EINZELNEN: Bewölkung mit leichtem bis mässigem Regen, verursacht durch den Südwestmonsun bringt zeitweilig starken Regen und stürmischen Wind und Gewitter über Luzon, die Visayas und die Regionen, CARAGA, Northern Mindanao und der Zamboanga Halbinsel.

Es weht ein mässiger bis zeitweilig starker Wind aus Südwest über den nördlichen und westlichen Teilen von Luzon und die Küstengewässer hier werden moderat bis zeitweise rau sein. Ansonsten weht der Wind leicht bis mässig aus Südwest bei einer ruhigen bis moderaten See.

 

Quelle: pagasa, weatherph

 

 

Hier ist nichts zu kopieren!