Polizeichef: Mehr Aktionen gegen Drogenpolitiker

METRO MANILA / PHILIPPINEN — Bato Dela Rosa, der Polizeichef der PNP, versprach weitere Polizeiaktionen gegen den illegalen Drogenhandel nach der Razzia gegen die Parojinogs in der Stadt Ozamis.

 

In einer Pressekonferenz sagte er, die Razzia in Ozamis sollte all denen eine Warnung sein, die immer noch und weiterhin mit illegalen Drogen handeln.

Es würden nicht nur in Mindanao Polizeiaktionen durchgeführt werden, sondern im gesamen Land nach den Untersuchungsergebnissen der Polizei. Dabei werde man sich auf die Namensliste von mutmasslichen Drogenpolitikern, die von Duterte bekannt gegeben wurde, beziehen.

Auf die Frage, wie wichtig die Razzia von Ozamis gewesen sei, antwortete Dela Rosa, das viele Verbrechen in Metro Manila von Gruppen begangen werden, die eine Beziehung zu den Parojinogs hatten.

Man werde nun das Augenmerk darauf richten, ob und wer die Lücke füllen wird. Er merkte an, dass in den westlichen Visayas, nach dem Tod von Melvin Odicta, ein neuer Drogenboss aufsteigt. Das sollte wohl als Warnung an Ricardo Parojinog, alias Ardot, Mitglied der Provinzregierung dienen, der während der Razzia nicht anwesend und daheim war.

 

Quelle: GMA