Wie die Bewohner von OC mit den Überschwemmungen umgehen

QUEZON CITY / METRO MANILA / PHILIPPINEN — Der verstärkte Monsunregen durch den schweren Tropensturm (siehe die Wettervorhersagen) hat großflächige Überschwemmungen in verschiedenen Teilen von Metro Manila ausgelöst.

 

Bewohner der Gumamela Street m Roxas Distrikt von Quezon City sind teilweise durch die Strassen geschwommen bevor das Wasser am Donnerstagnachmittag abfliessen konnte.

Da die Schulbehörde von Quezon City den Unterricht nicht einstellte, liessen Eltern ihre Empörung und ihren Ärger in einem Bericht von „24 Oras“ freien Lauf.

Anwohner schwammen oder wateten durch die Fluten oder liessen sich für 20 Pesos mit einem Boot von einem Ort zum anderen bringen.

Nach Aussagen von Anwohnern, hat das Ausbagggern des Flusses neben der Gumamela Street nicht viel geholfen.

Calamba Street in Barangay Salvacion musste auch warten, bis das Wasser am Nachmittag von alleine abfloss.

Nur Lastwagen konnten die Araneta Avenue befahren.

Durch die schweren Regenfälle stürzte ein Baum auf der Scout Gandia auf ein Fahrzeug. Rettungskräfte konnten den Fahrer unverletzt aus seinem Auto bergen.

Einige Männer nutzten die Lage zu einem Trinkgelage im Wasser.

 

Das folgende Video ist in Tagalog:

 

Quelle: GMA

 

 

Hier ist nichts zu kopieren!