Die Wettervorhersage für die Philippinen, Sonntag, den 22. Juli 2017, 4 Uhr

ZUSAMMENFASSUNG: Heutmorgen um 3 Uhr befand sich ein Tiefdruckgebeit 335 Kilometer nordöstlich von Hinatuan, Surigao del Sur.

Der Südwestmonsun (Habagat) beeinflusst weiterhin die westlichen Landesteile von Luzon und den Visayas.

DIE VORHERSAGE IM EINZELNEN: Bewölkung mit mässigem bis zeitweilig schwerem Regen und Gewittern, die Sturzfluten und Erdrutsche auslösen können, über den östlichen und zentralen Visayas und Caraga. Bewölkung mit leichtem bis mässigem Regen und Gewittern über Metro Manila, den restlichen Visayas, den Regionen Ilocos, MIMAROPA, der Zamboanga Halbinsel, Northern Mindanao und Davao so wie über den Provinzen Zambales und Bataan. Im restlichen Land kann es jederzeit zu einem tropischen Regenschauer oder Gewitter kommen.

Der Wind weht mässig bis zeitweilig stark aus Südwest bis Südost über den nördlichen und westlichen Landesteilen von Luzon und aus Südwest bis West über den östlichen Teilen der Visayas und Mindanao. Die Küstengewässer in den genannten Gebieten werden moderat bis zeitweise rau sein. Ein leichter bis mässiger Wind weht aus Südwest bis Südost über dem Rest von Luzon und aus Südwest bis West über den restlichen Visayas und Mindanao bei einer ruhigen bis moderaten See.

 

Quelle: pagasa, weatherph