„Halt den Mund“ sagt Duterte zu Ombudsman

MANILA / PHILIPPINEN — Präsident Rodrigo Duterte sagte verärgert zu Ombusdman Conchita Carpio-Morales, sie solle den „Mund halten“, nachdem diese ihn kritisiert hatte mit den Worten „treibt Leute an zu töten“, er nehme aber gerne Kritik von seinem Vorgänger Fidel V. Ramos an.

 

In einer Rede bei der Amtseinführung von neuen durch den Präsidenenten Beauftragten am Montag in Malacañang sagte er: „Spiel nicht Gott und halt den Mund“.

Er meinte, sie solle ihm das Gesetz zeigen worin stehe, dass er nicht sagen dürfe „Ich werde euch zerstören, wenn ihr mein Land zerstört“.

Duterte hatte sich über Morales Erklärung in einem Interview mit Japans NHK in der letzten Woche pikiert, in dem sie gesagt hatte, er würde die Leute antreiben Leute umzubringen…eine Richtlinie Menschen zu töten in jeglicher Situation, ungeachtet in welchem Kontext, sei inakzeptabel.

 

Quelle: Interaksyon