Die Wettervorhersage für die Philippinen, Dienstag, den 18. Juli 2017

ZUSAMMENFASSUNG: Eine intertropische Windkonvergenzzone beeinflusst das Wetter über Southern Luzon, den Visayas und Mindanao.

Die bestehende Monsunrinne hat sich nach Westen verlagert und bestimmt das Wetter über den westlichen Teilen von Central Luzon, Occidental Mindoro, Palawan, den westlichen Visayas, Central und Southern Mindanao und die Davao Region und bringt leichhte bis starke Bewölkung mit vereinzelten Regenschauern und Gewittern über diese Gebiete. Die Rinne ist verbunden mit einem schwachen Tief über der Celebes Sea im Südosten von Mindanao und reicht bis zum Tropensturm TALAS (06W), welcher heutemorgen über Nordvietnam auf Land getroffen ist.

Unterdessen beginnt sich der Südwestmonsun (Habagat) abzuschwächen, bringt aber weiterhin Bewölkung mit zeitweiligen Regenschauern und Gewittern über die Kalayaan Inselgruppe mit Winden zwischen 35-45 km/h und Wellenhöhen von 2-3 Metern.

DIE WETTERVORHERSAGE IM EINZELNEN: Bewölkung mit leichtem bis mässigem Regen und Gewittern über den Visayas, Mindanao, MIMAROPA und den Provinzen Aurora und Quezon. Derweil ist ein Regenschauer oder Gewitter über Metro Manila und dem Rest der Philippinen jederzeit möglich.

Der Wind weht mässig bis zeitweilig stark aus Südwest über westlichen Landesteilen von Luzon und aus Südost über dem extremen Norden von Luzon. Die Küstengewässer in diesen Gebieten werden moderat bis zeitweise rau sein. Ein leichhter bis mässiger Wind weht aus Ost bis Südost über dem restlichen Luzon und aus Ost bis Nordost über den Visayas und Mindanao bei einer ruhigen bis moderaten See.

 

Quelle: pagasa, weatherph, typhoon2000