80 Unternehmen in MisOr haben Steuerrückstände von 2 Milliarden Pesos

CAGAYAN DE ORO / PHILIPPINEN — Etwa 80 Unternehmen, darunter ein Kohlekraftwerk in Villanueva, sind angewiesen worden rückständige Steuern in Höhe von 2 Milliarden Pesos zu begleichen oder die Wirtschaftszone zu verlassen.

PHILIPPINEN NACHRICHTEN - Auch das STEAG Kohlekraftwerk in Villanueva, Misamis Oriental hat hohe rückständige Steuerschulden
PHILIPPINEN NACHRICHTEN – Auch das STEAG Kohlekraftwerk in Villanueva, Misamis Oriental hat hohe rückständige Steuerschulden

 

Die Philippine Veterans Investment Development Corp. (Phividec), ein regierungseigenes Unternehmen, welches die wirtschaftliche Industriezone in Misamis Oriental verwaltet, hat Forderungsschreiben über rückständige Steuern der Unternehmen in der Wirschaftzone versandt.

Benjo Benaldo, der Direktor von Phividec sagte, die Steuern werden nun eingetrieben unter anderem von der Steag Power Corp. und einigen anderen Unternehmen oder sie müssen die Wirtschaftszone verlassen.

Unter den Firmen ist auch ein Sinterunternehmen und ein Containerhafen, dessen Steuerrückstände bis zum Juli 2017 sich insgesamt auf 2 Milliarden Pesos belaufen.

Davon entfallen auf das 220MW Kohlekraftwerk der Steag P 447.212.139,85; auf Mindanao International Container Terminal, Inc. P 342.438.335,33 und auf die Philippine Sintering Corp. P 131.442.768,66

 

Quelle: Manila Times

Hier ist nichts zu kopieren!