Duterte verspricht wiedermal die Abu Sayyaf zu „essen“

CAGAYAN DE ORO CITY / PHILIPPINEN — Dieser reisserische Titel wird wieder einmal vom philippinischen „Inquirer“ benutzt, dessen Besitzer Familienklan eine ganz besondere Beziehung zum Präsidenten hat – man ist sich spinnefeind.

Duterte verspricht wiedermal die Abu Sayyaf zu „essen“

Vielleicht muss ich das als Deutscher mal meinen Lesern erklären, wie es immer wieder zu solchen Aussagen von unserem Präsidenten kommt. Es ist ein Mann des Volkes und spricht auch so.

Wenn ein Filipinos sehr, sehr ärgerlich oder wütend ist, dann sagt er schon mal:

„KILAWON TAKA NGA WALAY SUKASUKA“

Ihr wißt doch sicherlich was Kinalaw ist? Der rohe Fisch, der in Essig mariniert wird, um dann roh gegessen zu werden. Dieser Ärger und die Wut werden nun durch diesen Ausspruch in so weit verschärft, als hier gesagt wird, ich werde dich ohne Essig essen.

Dies weiß der „Inquirer“ sehr genau, übersetzt aber wörtlich ins Englische und die Welt ist wiedereinmal aufgebracht.

Es ist dabei zu bedenken, dass der Familienklan des Inquirers den „gelben“ Opposition angehört.

Hier ist der Original-Betrag:
http://newsinfo.inquirer.net/911430/duterte-vows-to-eat-abu-sayyaf-after-beheading-of-vietnamese