Vietnamese flüchtet von Abu Sayyaf

BASILAN / PHILIPPINEN — In einer Militäroperation durch die Joint Task Force Basilan konnte am Freitag ein Vietnamese seinen Entführern nach sieben Monaten entkommen.

 

Hoang Vo, ein Seemann der MV Royal 16 wurde von den Truppen im Sumisip-Ungkaya Pukan Complex nach einem Luftangriff gegen die Banditengruppe von Furudji Indama in Basilan gegen 8:30 Uhr gefunden. Der Vietnamese konnte unter dem Luftangriff und dem Beschuss von Artillerie entkommen.

Der Matrose befindet sich nach einer medizinischen Untersuchung in einer stabilen Lage.

Der Seemann ist 28 Jahre alt, und wohnhaft in Nghe An, Vietnam. Entführt worden war er südöstlich von der Insel Sibago vor Basilan am 11. November 2016.

Die Abu Sayyaf hält noch 26 Geiseln fest, davon 21 in Sulu und fünf in Basilan.

 

Quelle: Manila Bulletin

 

Hier ist nichts zu kopieren!