Streitkräfte straffen Überwachung von Maute in Iligan und Cagayan de Oro

ILIGAN & CAGAYAN DE ORO CITY / PHILIPPINEN — Einige Mitglieder der Maute Gruppe könnten sich als Flüchtlinge ausgegeben haben und die Städte Iligan und Cagayan de Oro erreicht haben, warnten die philippinischen Streitkräfte am Freitag.

 

Deswegen hat die Armee die Sicherheit in Iligan und Cagayan de Oro weiter erhöht.

Eine Anzahl von Maute Mitglieder konnte festgenommen werden außerhalb von Marawi, darunter der Patriarch Cayamora und die Matriarchin Farhana, sowie der Bombenmacher und -leger Mohammad Maute.

Ein Armeesprecher sagte, mit der Verhaftung von einigen Verwandten der Maute Brüder Omar und Abdullah sei nicht gemeint, dass Iligan und Cagayan de Oro frei von Maute Leute sei.

Die letzten Zahlen der Streitkräfte: 225 Maute Terroristen wurden getötet in 26 Kampftagen in Marawi. Das Militär verzeichnet 59 gefallene Soldaten. Es wurden 208 Waffen vom Gegner beschlagnahmt.

Die Zahl der aus der Konfliktzone geretteten Zivilisten belaufen sich auf 1.629. Die Zahl der getöteten Zivilisten durch Terroristen beläuft sich auf 26. Es befinden sich immer noch rund 600 Eingeschlossene in der Stadt.

EINWOHNER SOLLEN IHRE WAFFEN BENUTZEN

In Iligan City hat Bürgermeister Celso Regencia striktere Durchsuchungen von Reisenden, Flüchtligen von Marawi und Lanao del Norte auf den Strassen von Iligan nach Cagayan de Oro angeordnet.

Der „city’s shooter‘ club“ hat sich freiwillig gemeldet, nachdem der Bürgermeister die Einwohner aufgerufen hatte, sich zu bewaffnen.

Ein moslemischer Bewohner von Iligan, der nicht namentlich genannt werden wollte, war der Meinung, dass es so wie so die Moslems sind, die als Symphatisanten und Terroristen angesehen würden.

Er sagte: „Wir verstecken keine Terroristen in unseren Häusern, unsere Verwandten von Marawi suchen nur Schutz bei uns.“

Ein Militärsprecher ist der Meinung, der Aufstand der bewaffneten Gruppen in Marawi könne aus der Unterbrechung des illegalen Drogenhandels durch die Regierung herrühren. Zwei Dorfvorsteher sind von der Drogenpolizei bei Polizeiaktionen getötet worden.

Er sagte: „Iligan ist ein großer Drogenmarkt. Die Behörden haben kiloweise Shabu in der Umgebung beschlagnahmt. Es sind viele mögliche Drogennutzer in der Stadt. Es ist ein Schlüsselgebiet für sie, wegen der erhöhten Kampgne gegen Drogen ist ihr Geschäft unterbrochen.

 

Quelle: Manila Times