Die Wettervorhersage für die Philippinen, Samstag, den 10. Juni 2017

ZUSAMMENFASSUNG: Heutemorgen um 4 Uhr befand sich ein Tiefdruckgebiet 105 Kilometer nordwestlich von Coron, Palawan oder auf den Koordinaten 12,6 °N und 119,5 °O.

Das schwache Tief über ist gestern von East Mindananao über Nacht über die Central Philippinen gezogen und befindet sich nun über Southern Antique, während seine Tiefdruckrinnen leichten und zeitweilig mässigen Regen und starke Gewitter über Eastern Luzon, MIMAROPA und die restlichen Visayas bringen.

 

KEIN AKTIVER TROPISCHER WIRBELSTURM

Die Bildung eines tropischen Wirbelsturm über dem Western Pacific Ocean, der Philippines Sea und der South China Sea ist bis durch den Montagn, den 12. Juni 2017 unwahrscheinlich.

 

DIE VORHERSAGE IM EINZELNEN: Bewölkung mit mässigem bis zeitweisen starkem Regen und Gewittern, die Sturzfluten und Erdrutsche auslösen können, über den Provinzen Romblon, Marinduque, Mindoro, Norhtern Palawan, Auroro und Quezon. Bewölkung mit leichtem bis mässigem Regen über Metro Manila und dem restlichen Luzon und den Regionen von Western und Eastern Visayas. Auch im restlichen Land sind vereinzelte Regenschauer und Gewitter zu jeder Tageszeit möglich.

Der Wind weht mässig bis zeitweise stark aus Südwest bis Südost über Southern Luzon, den Visayas und Mindanao und die Küstengewässer in diesen Gebieten werden mässig bis zeitweilig rau sein. Ein leichter bis mässiger Wind aus ost bis Südost über dem restlichen Luzon bei einer ruhigen bis moderaten See.

 

Quelle: pagasa, weatherph, typhoon2000